Schulprofil der NEBS

Die Nile English Boarding School (NEBS) ist eine vielversprechende Institution, die von einer enthusiastischen Gruppe ausgebildeter, erfahrener Lehrkräfte im Jahr 2012 gegründet wurde. Die von ihnen früher in einer patriarchalisch und ökonomisch intransparent geführten Privatschule gemachten, meist leidvollen Erfahrungen, gaben Anlass zur Bildung einer, für Nepal ungewöhnlichen, kollektiv geführten Schule.

Hier versucht ein sozial, geschlechtlich und altersmäßig durchaus heterogener Lehrkörper trotz des immer noch vorherrschenden Kastendenkens ein ehrgeiziges Projekt in gemeinsamer (= demokratischer) Verantwortung zu verwirklichen.

 

Die NEBS ist auf die Bedürfnisse der Kinder und ihre qualitative Ausbildung ausgerichtet mit dem erklärten Ziel, ein bildungserzieherisches, innovatives Umfeld in der Schule und der Gesellschaft zu schaffen.

Durch die Förderung gegenseitigen Respekts, Toleranz und Optimismus soll dazu beigetragen werden, dass jedes Kind ein positives Selbstvertrauen entwickelt, um seine Zukunft in einer lebenswerten Umwelt gestalten zu können.

 

Die Schule ist bemüht, lebenserfahrene und verantwortliche Bürger für die Entwicklung des Landes heranzubilden.

Weiters zielt die NEBS darauf ab, die Kinder dahingehen vorzubereiten, dass sie in der Lage sind, die internationalen Herausforderungen zu bewältigen und auf die wesentlichen gesellschaftlichen Anforderungen eingehen können.

 

Mit ihrem gemeinschaftlichen Einsatz wollen die Lehrkräfte ein Musterbeispiel auf dem Bildungssektor in Tikapur schaffen.

ANDOC

Georgistrasse 11

A-1210 Wien,  


E-Mail-Adresse: team@andoconline.com

 

Bankverbindung:          Bank Austria
IBAN: AT481200051434053563
BIC: BKAUATWW